Close

Email

facebook
Drucken
Seite mailen

Harmonie auf höchstem Niveau. Die Fassade und das Interior vom CERÈS AM MEER definieren die Bäderarchitektur an der Ostsee neu. Ein Hingucker der Sonderklasse.

„Ich bin gerne gereist. Doch meistens begleitete mich das Gefühl, weiterziehen zu müssen. Nur selten spürte ich, richtig angekommen zu sein. Wohl diese Erfahrung hat mich bewogen, ein Hotel zu bauen: das Cerês.“ Die Worte stammen von Moritz Lau-Engehausen. Als Architekt, Bauherr und Neo-Hotelier in Personalunion, hat er das CERÈS AM MEER nicht nur nach den eigenen Plänen, sondern auch ganz nach dem eigenen Geschmack erbauen lassen.

Ein Highlight nach dem anderen

Und der präsentiert sich klar, kühl und reduziert – und gleichzeitig auch sehr elegant: Schwarz, Weiß, Lichtgrau und ein dunkles Anthrazit geben im Haus den Ton, ohne dabei je düster zu wirken. Im Gegenteil, es geht etwas Beruhigendes, Meditatives von der Farbwahl aus – zu bewundern beispielsweise in der loungeartigen Bibliothek mit Blick in den Hofgarten. Oder im Restaurant Negro, wo es sich abends bei Weltküche und deutschen Weinen vorzüglichst speisen lässt.  Von Gault Milan wurden die Bemühungen als Empfehlung belohnt: Es gilt als eines der Besten der Welt.

Hoch hinaus

Wer nach dem Dinner noch einmal das Haus verlässt, um sich auf der Binzer Seebrücke die Füße zu vertreten, wird wahrscheinlich die hell-erleuchtete Kuppel auf dem Dach des Cerês bemerken. Darunter ist die schönste Suite des Hauses untergebracht: 60 m² groß, mit mehreren Design- und Hotelpreisen ausgezeichnet, und mit einem Panoramablick hinüber bis zu den Kreidefelsen und hinauf bis in den Ostseehimmel ausgestattet. So wie alle 48 Schlafgemächer ist auch die Kuppelsuite mit edlen Holzböden aus geölter Mooreiche und Decken von bis zu 4,50 Metern Höhe ausgestattet. Und dann diese Bäder! So groß, so glänzend und so genial, dass man ihre Flügeltüren gar nicht mehr schließen möchte.
Ein Erlebnis ist übrigens auch ein Bad im warmen Meerwasser des Hotel-Pools. Er bildet das Zentrum des luxuriösen Senso Spa, der sich ganz der Hydro- und Aromatherapie verschrieben hat.
Den herrlichen Duft des Meeres hat man übrigens auch in der Nase, wenn man sich für einen Ausflug mit der hoteleigenen Cerês-Yacht entscheidet.

 

Textquelle: Die besten Hotels in Deutschland
Herausgeber: Hallwag Kümmerly+Frey AG, CH-3322 Schönbühl-Bern und Connoisseur Circle Reiseservice GmbH, A-1070 Wien
Redaktion: Claudia Bette-Wenngatz

1. Auflage 2017

facebook
Drucken
Seite mailen

FACTS &
FIGURES
CERÊS AM MEER
Bewertungskategorie

Design- und Boutiquehotels

Kategorie

5 Sterne

Preis

ab 145 EUR

Zimmer

48

Flughafen

Rostock-Laage , 140 km

Interessen

Golf, Swimmingpool, Konferenz/Seminar/Meeting, à-la-carte-Re­s­tau­rant, kostenloses Wi-Fi, Ruhe, am Meer, Wellness/Spa, Wassersport, WLAN

Kontakt

CERÊS AM MEER,
Strandpromenade 24, D - 18609 Ostseebad Binz
Tel.: 0049 38393 66670
Fax.: 0049 38393 6667 68

Hier geht's zum Hotel

 

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
Follow us on

follow on facebook

follow on instagram